Leichtathletik Kreis Logo
Startseite
Leichtathletik Kreis
 Vorstand
 Vereine
 Email
Veranstaltungen
Lehre
Statistik
Bilder
Leichtathletik EDV
Downloads
Links
Impressum
 
Besucherzähler
 
http://suedwestfoto.de
 
© wlv-rottweil.de 2001-2016

 

Ausschreibung Kreisschülerliga 2010

 
Veranstalter: WLV Kreis Rottweil
Termine: Mittwoch, 12.05.2010, 18:00 Uhr, Sulgen (SV Mariazell)
Freitag, 25.06.2010, 18:00 Uhr, Oberndorf
Freitag, 09.07.2010, 18:00 Uhr, Deißlingen
Sonntag, 26.09.2010, 14:00 Uhr, TG Schwenningen (Waldeck)
Altersklassen: Schüler und Schülerinnen C, D und E
Meldebogen: - komplette Ausschreibung (PDF-Datei, inkl. Meldebögen)
- Meldebogen Schüler/Innen C (PDF-Datei)
- Meldebogen Schüler/Innen D (PDF-Datei)
- Meldebogen Schüler/Innen E (PDF-Datei)
- Meldebogen Schüler/Innen C/D/E (Excel-Datei)

Hinweis: Download der Dateien über "Rechtsklick" und "Ziel Speichern unter..." wählen

 

Durchführung

Mannschaften

  • Pro Mannschaft können sowohl Jungen wie Mädchen gemeldet werden.
  • Eine Mannschaft sollte aus 5 Teilnehmern bestehen(min. 4; max. 7). Bei mehr als 7 wird in 2 Mannschaften aufgeteilt
  • Jede Mannschaft muß während des Wettkampfes einen Riegenführer stellen.

Wettkampf

  • Der Mehrkampf besteht bei den SchülerInnen D + E aus 4 Disziplinen:
    • 30m fliegend Sprint
    • Pfeifball- Weitwurf (alternativ: Ball- Weitwurf)
    • Weitsprung
    • 50m Staffel (Pendelstaffel)
  • Der Mehrkampf besteht bei den SchülerInnen C aus 5 Disziplinen:
    • 30m fliegend Sprint
    • Pfeifball- Weitwurf (alternativ: Ball- Weitwurf)
    • Weitsprung
    • 50m Staffel (Pendelstaffel)
    • Biathlon (2 Runden laufen, Zielwurf mit Tennisball [ 2 Versuche ] , 2 Runden laufen)
  • Der Wettkampf wird als Stationenwettkampf durchgeführt (ähnlich Zirkel). Die Reihenfolge der Disziplinen ist beliebig
  • Die Meldung erfolgt beim ersten Wettkampf auf speziellem Meldebogen (siehe Beiblätter). Bei den folgenden Wettkämpfen wird der Meldebogen vor der Veranstaltung ausgeteilt und ist ggf. vor Beginn zu korrigieren.
  • Der Riegenführer ist gleichzeitig Schriftführer, Kampfrichter und Organisator für einen schnellen und korrekten Ablauf. Der Wettkampf beginnt erst nach der Vorbesprechung mit Riegeneinteilung.

Wertung

  • Wertung:
    • das beste Resultat je Einzeldisziplin ~ 10 Punkte; das schlechteste ~ 1 Punkt
    • das beste Resultat bei den Staffeln ~ 50 Punkte; das schlechteste ~ 10 Punkte
  • Es werden alle 4 Wettkämpfe gewertet
  • Bei den ersten 3 Wettkämpfen gibt es keine Siegerehrung jedoch eine Teilnehmer-urkunde für jeden Athleten. Beim 4. Wettkampf erfolgt nach Abschluß eine Siegerehrung mit Urkunde und Medaille für alle Teilnehmer.
  • Die Ergebnisse werden im Internet und in der Tageszeitung veröffentlicht. ( http://www.wlv-rottweil.de )
  • Diese Wettkämpfe sollten als Abendveranstaltung durchgeführt werden und nicht länger als 2 Stunden dauern.
  • Dem Veranstalter wird eine Bewirtung empfohlen
  • Die Meldegebühr je Mannschaft und Wettkampf beträgt 4,- Euro

Durchführungsbestimmung für Kampfrichter der Schülerliga

Weitsprung

  • Jedes Kind hat 3 Versuche
  • Es gibt keinen Probeversuch
  • Die Kinder springen aus der Zone
  • Jedes Kind hat mindestens einen gültigen Versuch

Pfeifball

  • Jedes Kind hat 3 Versuche
  • Gemessen werden nur ganze und halbe Meter
  • Der Pfeifball soll richtig geworfen werden, nicht am Schwanz!

Pendelstaffel

  • Alle Kinder einer Mannschaft laufen einmal

 

 

30m fliegend

  • Der Riegenführer meldet sich beim Zeitnehmer und bleibt dort um die Zeiten zu notieren
  • Der Zeitnehmer bestimmt die Reihenfolge der Riegen!

 

Biathlon

  • Alle Kinder einer Mannschaft machen mit
  • Jedes Kind bekommt 2 Tennisbälle und somit auch 2 Versuche
  • Für jedes Kind wird eine Flasche aufgestellt
  • Zunächst werden 2 Runden gelaufen
  • Es stellen sich alle zum Werfen auf
  • Geworfen wird erst wenn alle da sind
  • Es können alle gleichzeitig werfen
  • So viele Flaschen noch stehen so viele Strafrunden müssen gelaufen werden
  • Anschließend werden nochmals 2 Runden gelaufen
  • Beim letzten Kind das ins Ziel kommt wird die Zeit genommen

 

Alte Ausschreibungen: 2009, 2008, 2007, 2006, 2005, 2004, 2003, 2002

 
- letzte Änderung: März 2010 -